Frau Scharfe - Bürokauffrau Frau Scharfe - Bürokauffrau

sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Bürokauffrau mit Zusatzqualifikationen


Unser Erfolgsgesicht Frau Scharfe war ursprünglich gelernte Sozialassistentin. Diesen Beruf musste Sie aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. So machte Sie bei der DAA von 2010-2013 eine Umschulung zur Bürokauffrau.

Im Jahr 2015 machte Sie eine Fortbildung zur Personalsachbearbeiterin und so kam sie ein weiteres Mal zu uns. Und auch ein drittes Mal kam sie in 2017 an die DAA.

Warum, was ihr sonst noch wichtig ist im Leben und warum sie sich für uns entschieden hat, erfahren Sie im Interview.

 

 

In der Kürze liegt die Würze: Wie beschreiben Sie sich in 3 Worten?
offen, strukturiert, loyal

Aus welchen Gründen haben Sie sich für eine Umschulung bei DAA Bremen entschieden?
Eigentlich wollte ich in den Groß- und Außenhandel, habe mich aber für die Bürokauffrau entschieden, weil ich mit dieser Ausbildung breiter aufgestellt und vielseitiger einsetzbar bin. Dieser Beruf ermöglicht es mir meine verschiedenen Kenntnisse einzubringen. Ich wollte kein virtuelles Klassenzimmer, sondern Präsenzunterricht und habe mich daher für die DAA entschieden.

Was machen Sie jetzt?
Ich arbeite in der Buchhaltung im Holzgroßhandel. Durch einen glücklichen Zufall konnte ich den Job meiner Mutter übernehmen, denn sie geht in die wohlverdiente Rente.

 

 

Frau Scharfe - Bürokauffrau Frau Scharfe - Bürokauffrau

Nach der Umschulung kamen Sie noch einmal für eine Fortbildung zur DAA. Warum?
Neben den allgemeinen Kenntnissen im Bürobereich, wollte ich zusätzlich die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung vertiefen. Daher besuchte ich den Kurs Personalsachbearbeiterin.


Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Kamen Sie deshalb noch ein drittes Mal zur DAA?
Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber konnte ich wie oben bereits erwähnt den Job meiner Mutter übernehmen. Allerdings fehlten mir noch spezielle Kenntnisse im Buchhaltungsprogramm Lexware. Die DAA und mein Arbeitgeber ermöglichten es mir, bei dem Kurs Buchhaltungsfachkraft genau die Stunden zu besuchen, in denen dieses Wissen vermittelt wurde. 


Eine letzte Frage: Warum die DAA?
Ganz klar wegen der Wertschätzung und dem persönlichen Kontakt. Weil es eben kein virtuelles Klassenzimmer ist und weil an der DAA ein großes Maß an Menschlichkeit herrscht. Wenn wir nun davon ausgehen, dass man rein theoretisch überall genau das Gleiche lernen kann, dann sind genau das meine Gründe für die DAA.

Vielen Dank für das Interview.